Anwendungsgebiete der Steine
Herzanhänger Schneeflockenobsidian groß, 3 x 3 cm für das aktuelle Sternzeichen Schütze (23.11.-21.12.)

Anwendungsgebiet "Migräne"

Migräne kann den Menschen völlig aus der Bahn werfen. Starke Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen sind oft die Folge. Vielleicht kann Ihnen bei diesen Beschwerden einer der folgenden Steine hillfreich zur Seite stehen.
 
Amazonit
Amazonit
"Neue Partie mit sehr schöner Farbgebung"
Der Amazonit wurde von den Indianern als "Stein der Amazonen" und starker Schutzstein verehrt.
Bernstein
Bernstein
Der Bernstein wurde bereits von den Griechen der Antike, die seine elektrostatischen Eigenschaften bemerkten, verehrt.
Falkenauge
Falkenauge
"Augenstein"
Der Stein wurde im Mittelalter als "Schutzstein gegen den bösen Blick" verehrt. Bei arabischen Völkern sollte er den Verstand schärfen.
Fluorit
Fluorit
"Heimstätte der Regenbögen"
Der Fluorit soll nach der Überlieferung die "Heimstätte der Regenbögen" sein und insbesondere eine positive Wirkung auf den kompletten Zahn- und Mundbereich haben.
Magnesit
Magnesit
Der Magnesit ist ein Magnesium-Karbonat und besteht zum überwiegenden Teil aus reinem Magnesium. Seine weiße Farbe symbolisiert Fruchtbarkeit und Unschuld.
Magnesit Nugget
Magnesit Nugget
Der Magnesit ist ein Magnesium-Karbonat und besteht zum überwiegenden Teil aus reinem Magnesium. Seine weiße Farbe symbolisiert Fruchtbarkeit und Unschuld.
Rhodochrosit
Rhodochrosit
"Inkarose"
Der Rhodochrosit wurde von den Indianern als Liebesstein verehrt. Die Inkas tauften den Stein "Inkarose" und benutzten ihn als Schutzstein.
Tigerauge
Tigerauge
"Schutz vor dem bösen Blick"
Dem Tigerauge wurde schon von den alten Griechen nachgesagt, dass es den Blick schärfe und vor "falschen" Freunden bewahre. Im Mittelalter wurde der Stein zum "Schutz vor dem bösen Blick" benutzt.


zum Warenkorb/zur Kasse »
Seit bereits 15 Jahren finden Sie bei uns viele Steine und schönen Schmuck!

Gefällt Ihnen unsere Website? Dann dürfen Sie uns gerne verlinken.
Wichtiger Hinweis!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf der WebSite gemacht werden, stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar.

Aus wissenschaftlicher Sicht bestehen keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass sog. "Heilsteine" Krankheiten vorbeugen, lindern oder heilen können.

Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!


Newsletter FAQ Kontakt Impressum AGB Disclaimer Datenschutz Zahlungsmöglichkeiten
Die Website verwendet Cookies zur besseren Bedienbarkeit. Die Nutzung ist aber auch mit deaktivierten Cookies möglich. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Datenschutzerklärung der STEiNE im Web zu.